Was kostet eine Animation bzw. ein Video?

Die Frage wieviel ein Video kostet, lässt sich leider nicht pauschal beantworten. Die Kosten eines Films hängen von einer Vielzahl diverser Faktoren ab. Darunter einige, die selbsterklärend sind wie z. B. die Länge. Jedem sollte klar sein, dass ein fünf Minuten Film mehr kostet als ein einminüter Film. Es gibt allerdings auch speziellere Faktoren, die dem Kunden meistens nicht sofort klar sind. Soll z. B. ein Charakter durch das Bild laufen, muss vorher ein sogenanntes Rig erstellt werden. Ein Rig ist so etwas wie eine Skelettstruktur, die unter der Illustration liegt und die Gliedmaßen miteinander verbindet. Für aufwendige Bewegungsabläufe müssen für gewöhnlich Rigs erstellt werden, was Zeit kostet und dadurch die Kosten des Film erhöht.

Auch macht die Verwendungsart des Videos einen Unterschied. Ist es ein Erklärvideo, Imagefilm, Produktvideo oder Werbefilm? Alle Videoformate haben auch unterschiedliche Anforderungen. Große Preisunterschiede gibt es bei der Art des Films. Es kann ganz grob zwischen 2D Animation, 3D Animation und Realfilm unterschieden werden. Natürlich können die drei Arten auch miteinander gemischt werden, aber das ist ein weiterführendes Thema, welches ich Ihnen gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch erklären kann, falls es Ihr Projekt erfordert.

Was bei allen Videoproduktionen gleich ist: vor der eigentlichen Produktion gibt es ein ausführliches Briefing und eine Beratung. Was braucht der Kunde? Welches Videoformat ist passend? Wo wird das Video eingesetzt? Viele Frage müssen für zielgerichtetes Videomarketing geklärt sein. Weiterhin ist es essentiell die Zielgruppe zu definieren. Wie alt ist diese? Welche Vorkenntnisse sind vorhanden? Wo wird das Video am wahrscheinlichsten geschaut? Des Weiteren wird immer ein Konzept und Storyboard vor dem Beginn der Produktion erstellt und mit dem Kunden abgestimmt. Der Kunde weiß immer genau, was produziert werden soll und kann bzw. muss Feedback geben. Wie bei nahezu allen Dienstleistungen ist Kommunikation der Schlüssel zum erfolgreichen Produkt.

2D Animation

2D Animation bedeutet, dass mit Grafiken und Illustrationen gearbeitet wird, die kein Volumen haben. Stellen Sie sich eine Zeichnung auf einem Blatt Papier vor, die man zwar drehen kann, aber die sich nicht in der Perspektive ändert. Der Löwenanteil der Erklärvideos sind mit 2D Animationen bzw. Motion Graphics erstellt, da diese im Vergleich günstig sind und für die Vermittlung von Informationen sehr gut funktionieren. Für ein gut produziertes 2D-Animationsvideo können Sie mit einem mittleren vierstelligen Betrag rechnen. Das Team für ein 2D-Animationsvideo setzt sich für gewöhnlich aus Illustrator/Grafiker, Texter, Motion Designer und Sound Designer zusammen. Bei größeren Projekten ist meist noch ein Creative Director involviert. Zusätzlich fallen noch Kosten für einen Sprecher und Musik an, falls diese gewünscht ist.

3D Animation

Als nächstes wären die 3D Animationen zu erwähnen. 3D Modelle werden im Computer erstellt und können nahezu beliebig in der Perspektive geändert werden. Die Darstellung reicht von fotorealistisch bis abstrakt. Nahezu alles kann mit entsprechenden Budget dargestellt werden. Und warum werden dann die meisten Filme in 2D und nicht 3D erstellt? Die Antwort ist einfach: Kosten! 

Der gesamte Produktionsablauf ist im 3D-Bereich aufwendiger, zeit- und kostenintensiver. Für manche Darstellungsformen bietet sich dieses Format allerdings an. Stellen Sie sich z. B. einen Erklärfilm über eine neue Maschine vor, die sich in ihre Einzelteile zerlegt und von verschiedenen Perspektiven gezeigt wird. Ggf. gibt es auch noch eine Kamerafahrt ins Innere der Maschine. Diese Animationen wären in 2D kaum zu realisieren. Da die Kosten hier sehr stark davon abhängen, was im Video gezeigt wird, kann ich Ihnen leider keine grobe Einschätzung geben. Falls Sie planen ein 3D-Video produzieren zu lassen, kontaktieren Sie mich und ich gebe Ihnen eine Kostenschätzung. Das Team ist ähnlich zusammengesetzt wie bei der 2D Animation mit dem Unterschied, dass bei 3D Animation die verschiedenen Arbeitsschritte nochmals von spezialisierten Motion Designer umgesetzt werden. 

Realfilm

Bleibt noch der Realfilm. Je nach Größe des Realfilmdrehs muss ein Team aus Spezialisten zusammengestellt werden. Selbst für einen kleinen Dreh sollten es zumindest Regie, Kamera, Licht und Ton sein. Auch Texter und Grafiker werden oft benötigt. Bei aufwendigen Drehs kommen noch viele weitere Positionen dazu. Auch ist zu bedenken, dass es mitunter Sinn ergeben kann, einen Schauspieler zu engagieren, wenn es sich nicht um rein dokumentarische Aufnahmen handelt. Sie sehen schon selbst, innerhalb dieses Teilbereichs gibt es sehr viele Variablen. 

Mit dem Dreh an sich ist es allerdings nicht getan. Vor dem Dreh erfolgt die Pre-Production oder Vorproduktion. Hier wird alles akribisch geplant. Auf einem Dreh darf nichts schief gehen!  Nach dem Dreh geht das Videomaterial noch in die Postproduktion. Was hier noch genau gemacht wird, unterscheidet sich von Film zu Film. Eine Farbkorrektur, Tonoptimierung und Schnitt sind allerdings essentiell. Für einen qualitativ gutes Video z. B. einen Imagefilm, können Sie mit Kosten im hohen vierstelligen bis mittleren fünfstelligen Bereich rechnen. Kontaktieren Sie mich gerne und ich kalkuliere den Preis für Ihre Videoproduktion genauer.

Dieser Text kratzt nur an der Oberfläche der ganzen Thematik. Ich hoffe, Sie verstehen deshalb, dass es am meisten Sinn ergibt, die Kostenkalkulation nach einem Beratungsgespräch bzw. nach einem Briefing zu erstellen.

Überzeugt?
Dann kontaktieren Sie mich.

Ich berate Sie gerne und wir finden den richtigen Weg Ihre Inhalte gezielt und effizient zu kommunizieren. Egal ob Erklärfilm, Imagefilm oder Produktvideo.

+49 176 4011 4893

info@christofgoers.de

5 + 4 =

Christof Görs
Motion & Communi­cation

Stargarder Str. 10
10437 Berlin

info@christofgoers.de
+49 176 4011 4893

Stile:
Grafisch
Isometrisch
Flat Style
Realfilm
White Board
Pixel Art
Handgezeichnet

Freunde
Miriam Barton
Ole Sturm
Konstantin Reinhart
Andreas Melcher

Einsatzgebiete
Erklärvideo
Erklärfilm
E-Learning
Imagefilm
Produktvideo
Recruiting Video
Werbefilm
Musikvideo
Social Media Video
App Video
Messefilm
Interne Kommunikation